Out Of The Blue - 1977

Mit freundlicher Genehmigung von Sony/BMG

Internationale Auszeichnungen der Musikindustrie für dieses Album, Stand Oktober 2005.

Land
Gold
Platin
Deutschland
1
---
United Kindom
1
1
U.S.A.
1
1

Quellen: IFPI / BPI / RIAA

Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.

Out Of The Blue ist wohl DAS E.L.O. Album schlechthin. Für jeden E.L.O Fan ein absolutes Muss. Die Entstehung muss für die Beteiligten allerding ein Wechselbad der Gefühle gewesen sein. E.L.O. hatten sich in dem Hotel niedergelassen, in dem auch das Musicland Studio im Keller befand. Wochenlang hatte Jeff keinen einzigen klaren Gedanken fassen können und hing mit den anderen entweder in der Bar herum, oder sie schliefen viel oder machten sonst etwas, denn 1977 gab es im deutschen Fernsehn ja nur die Öffentlich-Rechtlichen Programme und die waren in deutsch. Schlecht, wenn man Engländer ist. Die übrigen Bandmitglieder glaubten 1 Woche vor der Abreise nicht mehr ernsthaft daran, das Album noch zu verwirklichen. Für die Entstehung ging Jeff mit einem Roadie nach Bassins in die Schweiz, für 3 Wochen auf die Alm in ein Chalet. Die ersten zwei Wochen geschah nichts, aber in der dritten Woche, als die Sonne rauskam, kam es ihm aus "heiterem Himmel". Allen Erstausgaben von 1977 auf United Artists, lag ein Raumschiffbastelbogen bei.1978 auf CBS war der Bastelbogen nur noch in der Japanischen Ausgabe drin..Jeff stellte die Songs in Rekordzeit fertig. Zusammen mit den Bayrischen Orchestermusikern und Louis Clark entstand das bis Heute berühmteste E.L.O. Album mit dem Raumschiff-Klappcover.