Electric Light Orchestra Part 2 - 1991

Bandmitglieder:

Bev Bevan

Pete Haycock

Eric Troyer

Neil Lockwood

Gastmusiker:

Louis Clark

Mik Kaminski

Wilf Gibson

Larry Oliver

London Session Orchestra

Internationale Auszeichnungen der Musikindustrie für dieses Album, Stand Oktober 2005.

Land
Gold
Platin
Deutschland
---
---
United Kindom
---
---
U.S.A.
---
---

Quellen: IFPI / BPI / RIAA

Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.

1990, 2 Jahre nach der Trennung des Electric Light Orchestra's, bildete Bev Bevan ein neues E.L.O. Er führte seine Band zunächst unter dem Original-Namen "Electric Light Orchestra", was Jeff Lynne nicht in den Kram passte. Jeff ging es um die "Verhinderung der Verschandelung eines Markenzeichens", und sorgte deshalb für eine "Namensänderung" in Part II. War sicherlich ein Kompromiss für beide Seiten. Mit der nun neuen Besetzung hatte dieses E.L.O. allerdings nicht mehr viel mit seinem Vorgänger gemeinsam. Wer aber weiterhin die Hits von E.L.O. live hören wollte, war mit Part 2 bestens bedient, da sie live mit ihren alten Kollegen auftraten, außer natürlich Jeff Lynne und Richard Tandy, den Jeff überreden konnte nicht mitzumachen. Musikalisch war das Album eher ein Flop. Weder die Singles, noch das Album schafften in Deutschland den Sprung in die Top 100.