Moment Of Truth - 1994

Mit freundlicher Genehmigung von edel Records

Bandmitglieder:

Bev Bevan

Mik Kaminski

Eric Troyer

Louis Clark

Kelly Groucutt

Phil Bates

Gastmusiker:

Wilf Gibson

Hossam Ramzy

London Session Orchestra

Internationale Auszeichnungen der Musikindustrie für dieses Album, Stand Oktober 2005.

Land
Gold
Platin
Deutschland
---
---
United Kindom
---
---
U.S.A.
---
---

Quellen: IFPI / BPI / RIAA

Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist der jeweilige Betreiber verantwortlich.

Moment Of Truth. Der Moment der Wahrheit sollte es sein. Mit diesem Album wollte es Bev Bevan endlich wissen. Doch das Aufhorchen der breiten Masse blieb wieder aus. Zwar war diese CD schon deutlich besser als ihr Vorgänger, aber mehr als ein Funke im Dunkel der Hitlandschaft wurde es wieder nicht. Die Plattenfirmen, bei denen ELO Part 2 unter Vertrag waren, waren zu klein um Part 2 in geeigneter Weise zu unterstützen. Außerdem benötigt man in dem Geschäft eine gute Lobbi, die ELO in dieser Form nicht mehr hatte. Und dann war da auch noch Jeff Lynne, der im Verborgenen an einem Plan arbeitete, dem Part 2-Treiben endgültig ein Ende zu bereiten. Und so kam es wie es kommen musste. Völlig überraschend verkündete Bev Bevan am 13. Nov.1999, am Ende eines Live Auftritts in Atlantic City, dass er die Band nach dem Autritt verlassen werde. Erst viel Später sickerte durch, dass Jeff ihm zuvor angeblich 6-Stellige Summe bot, damit Bev mit Part 2 aufhörte und Jeff selbst mit einem ELO weitermachen konnte. Es sollte nicht zwei Bands mit dem gleichen Namen geben. Das war das Ende von E.L.O. Part 2. Jeff war fortan der einzige, der mit einem Electric Light Orchestra Musik machen darf. Bev hingegen ging zum Radio und wurde Moderator bei Saga FM, wo er eine eigene Show erhielt.